Startseite Technische Informationen Thermoelemente 4. Auswahl der Thermoelement- Arten

Technische Informationen

4. Auswahl der Thermoelement- Arten

Platin- RhodiumPlatin (Pt-RhPt) Typ S, Typ R

  • Temperaturbereich 0 - 1300°C
  • kleiner Temperaturspannungskoeffizient
  • sehr genau und reproduzierbar
  • beständig gegen Oxidation und Korrosion auch bei höheren Temperaturen

Nickel-Chrom- Nickel (NiCr-Ni) Typ K

  • Temperaturbereich 0 - 1000°C
  • kleiner Temperaturspannungskoeffizient
  • relativ genau und beständig
  • ausreichende Linearität der Spannungskurve
  • ab 600 Grad Verzunderung durch Oxidation

Eisen-KupferNickel (Fe-CuNi) Typ J

  • Temperaturbereich 0 - 700°C
  • hoher Temperaturspannungskoeffizient
  • Eisen stark korrosionsanfällig
  • keine zeitliche Konstanz der thermoelektrischen Eigenschaften

Allgemeine Anforderungen an Thermoelemente sind:

  • hoher Temperaturspannungskoeffizient
  • linearer Spannungsverlauf
  • zeitliche Konstanz der thermoelektrischen Eigenschaften
  • mechanische und chemische Beständigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit
  • in einem breiten Temperaturbereich anwendbar
  • günstiges dynamisches Verhalten

Die Typen U und L sind nach DIN 43710 genormt und sollen möglichst nur noch für den Einbau in Altanlagen Anwendung finden.

Die nach ITS 90 festgelegten Thermospannungen der Drahtpaarungen sind in mV/°C aus den Tabellen der DIN EN 60584-1 ersichtlich.